Donner, Blitz und Sonnenschein

Directed by: Erich Engels, , Germany, 1936

  • TV Tip:


Cast and Credits

Producer Erich Engels
Director Erich Engels
Scenario Erich Engels
Cast Karl Valentin [Huckebein]
Liesl Karlstadt [Seine Frau]
Reinhold Bernt [Franzl, Schneidergeselle]
Albert Florath [Paul Huberding, guestwirt]
Käte Haack [Walli, hi's wife]
Hans Leibelt [Jacob Greinzinger]
Ilse Petri [Evi, beider daughter]
Volker von Collande [Andreas Greinzinger, son]
Hanni Weisse

Technical specifications
Category: Feature Film
Technical Details: Format: 35 mm, 1:1,37 - Ratio: 1:1,37 - Black and White,Length: 85 minutes
Sound System: mono
First Screening: October 30, 1936 in München, Atlantik-Filmpalast

Synopsis in German
Der arme Schneidermeister Huckebein, seine Frau Barbara und die liebreizende Tochter Evi sind arm wie die Kirchenmäuse und beim reichen und gierigen Bauern Jakob Greizinger total verschuldet. Trotzdem pflegt Huckebein seine schon traditionelle Fehde mit dem ebenso reichen wie miesen Bauern Greizinger in aller Inbrunst. Greizinger droht schadenfroh mit der gerichtlichen Versteigerung des Huckebein-Hauses, wenn nicht gezahlt wird.
Im Gemeinderat, wo die Erschliessung von Heilquellen für den Fremdenverkehr diskutiert werden soll, stellt sich Valentin in die Position dessen, der nichts zu verlieren hat: "I protestier, aus Grundsatz!". Als er abgewiesen wird: "Dann protestier i, dass i net protestieren darf." Am Vorabend des Termins der fälligen Schuld betrinkt sich der Schneidermeister sinnlos.
Ein durchfahrender Tanzlehrer schenkt der Familie des Schneiders, von deren Elend gerührt, einen Hundertmarkschein, den er gerade in seiner Rocktasche gefunden hat. Später stellt sich heraus, dass es der verlorene Geldschein des Bürgermeisters ist. Vorerst ist die Schuld bezahlt. Neue Komplikationen ergeben sich, als auf dem Grundstück des Schneiders Wasser mit Eisengehalt vermutet wird, der Bürgermeister den Grund kauft und dann wieder verkauft, als dieser sich als angeblich wertlos erweist. Zuletzt ist der reiche Bürgermeister der Betrogene und Valentin mit Geld gesegnet. "Jetzt sind ma übern Berg", jubelt Liesl Karlstadt. "Jetzt geht's bergab", ergänzt Valentin und setzt damit gleichsam Distanz zur kitschig-optimistischen Handlung der derben Posse... (BR Presse)

Remarks and general Information in German: Mit "Donner, Blitz und Sonnenschein", entstanden nach dem Bühnenstück "Der Hunderter im Westentascherl", inszenierte Erich Engels einen Höhepunkt des Genres Bauernschwank - dank der genial verqueren Komik des Eigenbrötlers Karl Valentin, der hier wie meist aus Prinzip gegen alles ist. Und natürlich ist auch Liesl Karlstadt mit von der urkomischen Partie.
"Donner, Blitz und Sonnenschein" ist in einigen Motiven ein Remake von "Der Sonderling" (1929, Regie: Walter Jerven), jedoch angesiedelt im Genre des Heimatfilms. In beiden Filmen ist ein in einem Kleidungsstück vergessener Hunderter Anlass zu Verwechslungen, in beiden muss Karl Valentin für kurze Zeit ins Gefängnis und in beiden spielt er einen Schneider. (BR Presse)

General Information

Donner, Blitz und Sonnenschein is a motion picture produced in the year 1936 as a Germany production. The Film was directed by Erich Engels, with Karl Valentin, Liesl Karlstadt, Hanni Weisse, Käte Haack, Hans Leibelt, in the leading parts. There are no reviews of Donner, Blitz und Sonnenschein available.



References in Databases
KinoTV Database Nr. 1051

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Donner, Blitz und Sonnenschein (1936) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige