Bortsij

Fighters, The Struggle

Directed by: Gustav von Wangenheim, , USSR - Sovjet Union, 1936

  • TV Tip:


Cast and Credits

Director Gustav von Wangenheim
Cast Nikolaj Akimov
Ernst Busch
Ernst Busch
Alexander Granach
Lotte Loebinger
Lotte Loebinger
Curt Trepte
Konrad Wolf

Technical specifications
Technical Details: Format: 35 mm - Black and White,
Sound System: mono
Reviews in German: "Die Geschichte einer politischen Erweckung: Fritz Lemke (Bruno Schmidtsdorf) will nur ein bisschen Glück im Leben, aber er lebt zur falschen Zeit für Individualismus. Denn er wird im Verlaufe des Films vom unpolitischen Heißsporn zum kommunistischen Parteigänger. Damit ist der Anspruch dieses Agitprop-Spektakels erfüllt.

Der Bruder von Fritz wurde von den Nazis erschlagen, aber der Widerstand gegen die hemmungslose Willkür von SA und SS drohte zu erlahmen, wenn nicht der Prozess gegen den bulgarischen Kommunisten Georgi Dimitroff wegen des Reichstagsbrandes vor dem Reichsgericht in Leipzig nicht als Hoffnungssignal und Kampffanal diente. Der Freispruch Dimitroffs stärkte den Antifaschismus noch mehr.

Der Eindruck, den "Kämpfer" heute hinterlässt, ist ein zwiespältiger. Als Film wirkt er, gerade im Vergleich mit Antifa-Filmen, die während des Naziregimes in Hollywood entstanden - "Auch Henker sterben" von Fritz Lang oder "Das siebte Kreuz" von Fred Zinnemann -, unfreiwillig komisch. Noch schlimmer: wie eine Schmierenkomödie. Das Pathos der "Gerechten", also der Kommunisten, die sich auf rechtem Wege wähnen als Avantgarde des Proletariats, ist kaum erträglich. Unerträglich aber sind die Sauf- und Folterexzesse der Nazis, die diese Uniformierten nur noch als Operetten-Personal denunziert. Die herzensguten Kommunisten verbindet mit den Nazis immer nur eins: In diesem Film herrscht Höchstlautstärke.

Die Gespräche finden schreiend und brüllend statt, wohl um die Hochwertigkeit des politischen Kampfes ständig bewusst zu machen. Aber die durch und durch holzschnittartige Zeichnung der handelnden Personen wird dadurch nicht nivelliert, eher verschlimmbessert. Besonders peinlich: Die Heiligsprechung des "proletarischen Genossen" Georgi Dimitroff (Alexander Granach). Kommunisten-Apotheose à la "sozialistischer Realismus" im Sinne Stalins.

Die fatale Seite der zwiespältigen Wirkung von "Kämpfer" liegt im dokumentarischen Charakter des Films, der überhaupt nicht intendiert sein konnte, nämlich die Liste der Beteiligten an der Produktion als Totenbuch zu sehen. Stalins Terror im eigenen Land machte natürlich nicht Halt vor den Flüchtlingen, die sich vor den Nazis in die Sowjetunion "retteten". Einige von ihnen wurden getötet, einige gerieten in die Mühlen des sowjetischen Justiz.

"Evakuierung" konnte alsbaldigen Tod bedeuten. Der Gulag wartete bereits und die allnächtlichen Verhaftungen im Moskauer "Hotel Lux", in dem viele Exilanten wie Herbert Wehner und seine Frau Lotte Loebinger (sie spielte in "Kämpfer" Fritz Lemkes Mutter) einquartiert waren, sind immer wieder beschrieben worden. Einige der Mitwirkenden verschwanden während der Dreharbeiten von einem Tag auf den anderen, andere wurden nach dem Ribbentrop-Molotow-Abkommen von 1939, direkt vom NKWD an die Gestapo ausgeliefert.

Für filmhistorisch Interessierte noch abschließend eine Bemerkung. Ein kleiner Junge tritt auf, der auch ein paar Sätze sagen darf, die die "Nazi-Lumpen" verdammen. Dabei handelt es sich um den späteren DDR-Regisseur Konrad Wolf ("Solo Sunny"), den Sohn des Exil-Dramatikers Friedrich (Zyankali) und Bruder des späteren Stasi-Generals Markus ("Mischa") Wolf. " (Klaus Kirschner, br-online.de)

General Information

Bortsij is a motion picture produced in the year 1936 as a USSR - Sovjet Union production. The Film was directed by Gustav von Wangenheim, with Nikolaj Akimov, Alexander Granach, Curt Trepte, Lotte Loebinger, , in the leading parts. We have currently no synopsis of this picture on file;



References in Databases
KinoTV Database Nr. 15154

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

    Disclaimer
    The information above does not purport to be exhaustive, but give the level of information to our database at the time of last update. All figures are best knowledge and belief researched to, legal claims arising from incorrect or missing information are expressly rejected.
    Due to the current law in some countries can be held responsible person who addresses refers to having a criminal content spread may or criminal content and pages further refer, unless he closes clear from such liability. Our links below are researched to the best of my knowledge and belief, but we can not accept in any way for the content of these web pages and links from us any liability. We provide this explanation by analogy from all countries and all languages of. Quotations, if not otherwise marked, in the usual right to quote with identification of the sources added.
    The copyright lies with the authors of these quotes - Bortsij (1936) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige