Pretty Woman

Regie: Garry Marshall, , USA, 1989

  • FSK 12  
  • Genre: Drama, Comedy, Romance,
  • TV Tip: SF 1 - Samstag, 16. 03, 2019, 22:50 Uhr

Szenenphoto aus Pretty Woman, © Production Company


Stab und Besetzung

Produktion
Executive Producer Laura Ziskin
Regisseur Garry Marshall
Drehbuch J.F. Lawton
Kamera Charles Minsky
Musik James Newton Howard
Darsteller Richard Gere [Edward Lewis]
Julia Roberts [Vivian Ward]
Ralph Bellamy [James Morse]
Laura San Giacomo [Kit de Luca]
Hector Elizondo [Hotelmanager Barney Thompson]
Michael French [Bartender]
Stacy Keach, Sr. [Senator Adams]

Technische Angaben
Kategorie: Langspiel Film
Technische Info: Format: 35 mm - Farbfilm,Länge: 115 Minuten
Tonsystem: Ton
FSK ab 12 Jahren,
Vorhandene Kopien: Kopien des Films sind erhalten
Szenenphoto aus Pretty Woman, © Production Company

Inhaltsangabe
Sie ist "Pretty Woman" - für den Geschäftsmann Edward Lewis (Richard Gere), der geschäftlich in Los Angeles zu tun hat und vom Strassenstrich des Hollywood-Boulevards Vivian (Julia Roberts) mitnimmt, der er nach kurzer Bekanntschaft ein Geschäft anbietet: Die ganze Woche soll sie als seine Begleiterin bei ihm bleiben - bezahlt natürlich. Vivian nimmt an - sie hat scheinbar nichts zu verlieren, und Edward bietet schnell und einfach verdientes Geld. Aber auch die Erfahrung, dass seine Welt nicht ihre ist: In den feinen Boutiquen am Rodeo Drive wird sie nicht bedient, und im Hotel läuft sie Gefahr, vor die Tür gesetzt zu werden. Doch sie findet auch einen Freund - den Hotelmanager (Hector Elizondo). Er bereitet sie väterlich auf das grosse Dinner vor, bei dem Edward auf James Morse
(Ralph Bellamy) trifft, dessen Firma er zu schlucken gedenkt. Doch es läuft nicht alles wie geplant. Gibt es noch etwas anderes, als die seltsame Befriedigung, die sich aus dem geschäftlichen Ruin anderer Leute ziehen lässt, muss sich Edward fragen. Undhat Vivian nicht doch ganz viel zu verlieren - ein Herz nämlich, und das an Edward, der ihr Kunde ist? Die Antwort: Alles ist möglich in der "Stadt der Engel". (ZDF Presse(

Kritiken : «Die Hure mit Herz – wer hätte gedacht, dass man diesem Hollywood-Klischee so erfrischende Seiten abgewinnen könnte? Julia Roberts profitierte wie Richard Gere von einem gelungenen Drehbuch. Aber besonders ihre natürlich wirkende Spontaneität sorgte für den Superhit des Jahres 1990, machte sie zur höchstbezahlten Schauspielerin – und zur Königin der Regenbogenpresse. Liebeskomödien werden seitdem an diesem Film gemessen.
Unvergessen:
"Wie viel willst du für eine ganze Woche?" – Sie: "3000." – "Abgemacht!" – "Ich wäre auch mit 2000 zufrieden gewesen." – "Und ich hätte dir auch vier gegeben!" » (Cinema, 2000)

«Die Hure mit Herz liebt den Geschäftsmann von Welt. Durch ihre mitreissende Natürlichkeit wurde Julia Roberts über Nacht zum Star – und später zur höchstbezahlten Schauspielerin. Chronisch unterbewertet wird indes bis heute die Leistung ihres Partners Richard Gere, der als kalter Finanzhai seine Gefühle entdeckt und damit zum Traummann avanciert. Beide profitierten wiederum von J. F. Lawtons Drehbuch, das aus der Klischee-Story bezaubernde Momente am laufenden Band herausholt.
Warum wir ihn lieben: Als sie nach einem Streit mit dem Taxi wegfährt, ertönt dazu "It Must Have Been Love" von Roxette – eine Szene zum Flennen.» (Cinema, 2006)

«Zeitloses Märchen mit hochcharmanten Stars...» (tele 01/2010)
Anmerkungen : «"Pretty Woman" - das ist Julia Roberts, und diese zwei Worte sind ihr Synonym. Seit "Pretty Woman" sind Jahre vergangen: Julia Roberts wurde zu einem der bestbezahlten und bekanntesten Filmstars der Welt; 2002 erhielt sie für ihre Verkörperung von "Erin Brockovich" in dem gleichnamigen Drama den "Oscar". Zwischenzeitlich hat sie auch privat ihr Glück gefunden; ist mit Kameramann Danny Moder verheiratet und Mutter von drei Kindern. Nach einer längeren Auszeit von der Kamera, in der sich die Schauspielerin um ihre Familie kümmerte, war sie dieses Jahr wieder mit dem aufwändig gefilmten Selbstfindungstrip "Eat Pray Love" in deutschen Kinos. Im Zuge der Promotion für den Film bereiste sie fast die ganze Welt und zeigte wieder einmal das unwiderstehliche, breite Lachen, das ihr Markenzeichen wurde.» (ZDF Presse)

General Information

Pretty Woman is a motion picture produced in the year 1989 as a USA production. The Film was directed by Garry Marshall, with Richard Gere, Julia Roberts, Ralph Bellamy, Laura San Giacomo, Hector Elizondo, in the leading parts.



Hinweise auf Datenbanken
KinoTV Database Nr. 1810

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Pretty Woman (1989) - KinoTV Movie Database (M) Check Page Rank Pagerank Anzeige