Auf Patrouille im Osten

Patrouille im Osten

Regie: Heinrich Lisson, , Deutschland, 1914


    Stab und Besetzung

    Produktion Heinrich Nischwitz-Lisson Film, Berlin [N° 1]
    Produzent Heinrich Lisson
    Regisseur Heinrich Lisson
    Darsteller Fern Andra [Gräfin Zilimsky (Unter dem Namen Fern Andrée)]

    Technische Angaben
    Kategorie: Langspiel Film
    Technische Info: Format: 35 mm, 1:1,33 - Ratio: 1:1,33 - Schwarz-Weiss Film,, 900 Meter, 3 Akte
    Tonsystem: silent
    Premiere: Dezember 1914 in Deutschland
    Erstzensur: Berlin Polizei 11. Januar 1914 No 14.71 Entscheid: Jugendverbot

    Inhaltsangabe
    Auf dem Schloss des Grafen Zilimsky im russisch annektierten Polen der ausgehenden Zarenzeit. Der Graf, der eine erwachsene Tochter aus erster Ehe besitzt, heiratet zum zweiten Mal. Wenig später ist er tot. Dahinter steckt der Geliebte seiner zweiten Ehefrau. Der Tote aber hatte zuvor von der Untreue seiner neuen Gattin erfahren und daraufhin sein Testament geändert. Leider weiss niemand davon, denn Graf Zilimsky hat dieses neue Testament in einem Geheimfach versteckt. Dann bricht 1914 der Krieg aus.

    Es kommt zu Kriegshandlungen zwischen Deutschen und Russen auf russisch-polnischem Boden, unweit des Schlosses. Ein im Schloss einquartierter deutscher Leutnant entdeckt derweil das Testament. Er entlarvt das treulose Paar, das sich im Schloss widerrechtlich eingenistet hat und sorgt dafür, dass die Tochter als rechtmässige Erbin Gräfin und Hausherrin auf Schloss Zilimsky wird. Später heiraten die beiden. (wikipedia)

    Kritiken : „Schöne Aufnahmen, stimmungsvolle Bilder, Kämpfe, in die Österreicher, Deutsche und Russen verwickelt sind erhöhen die Gesamtwirkung. Die Trägerin der Hauptrolle Frl. Fern Andra ist eine äusserst sympathische Erscheinung, die noch manches Gute zu schaffen berufen erscheint.“ (Kinematographische Rundschau vom 3. Januar 1915. S. 40)

    Auf Patrouille im Osten ist ein Film, der im Jahr 1914 in Deutschland produziert wurde. Regie führte Heinrich Lisson, mit Fern Andra, in den wichtigsten Rollen. Der Film hatte am 00. Dezember 1914 in Deutschland seine Premiere.



    Literatur Hinweise - Kinematographische Rundschau vom 3. Januar 1915. S. 40
    - Lamprecht, Deutsche Stummfilme 1913/14, pg 354

    Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:


    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - Auf Patrouille im Osten (1914) - KinoTV Movie Database Check Page Rank Pagerank Anzeige