The Red shoes

Die roten Schuhe

Regie: Michael Powell, Emeric Pressburger, Grossbritannien, 1948

Grossbritannien, 1948
Plakatmotiv The Red shoes, © Production Company


Stab und Besetzung

Regisseur Michael Powell
Emeric Pressburger
Drehbuch Michael Powell
Emeric Pressburger
Story Hans-Christian Andersen
Kamera Jack Cardiff
Ausstattung Hein Heckroth
Set Decoration Arthur Lawson
Darsteller Adolf Wohlbrück [Boris Lermontov (Unter dem Namen Anton Walbrook)]
Marius Goring [Julian Craster]
Moira Shearer [Vicky Page]
Robert Helpman [Ivan Boleslavsky]
Jean Short [Terry]
Leonide Massine [Grisha Ljubov]
Albert Bassermann [Sergeij Ratov]
Albert Bassermann [Ike]
Albert Bassermann [Iliiana]
Albert Bassermann [Prof. Palmer]

Technische Angaben
Technische Info: Format: 35 mm - Farbe,Länge: 128 Minuten
Tonsystem: Mono

Inhaltsangabe
Vicky Page tritt als junge Tänzerin der berühmten Lermontov Company bei, der die grössten Tanztalente der Welt angehören. Boris Lermontov, Patriarch der Truppe, sieht in ihr eine zukünftige Primaballerina und verlangt ihr eiserne Disziplin ab. Vicky bekommt ihre Chance: Im Ballett "Die roten Schuhe" tanzt sie zur Musik von Julian Craster, einem jungen, von Lermontov geförderten Komponisten, und wird ein Star. Unentrinnbar sieht sie sich fortan zwischen zwei Leidenschaften hin- und hergerissen: Der Liebe zu dem Musiker Julian und der künstlerischen Hingabe an das Ballett und ihren autokratischen Lehrmeister und Impresario Lermontov. Die qualvoll aufgerüttelte Gefühlswelt der drei Menschen findet ihre Parallele in dem von ihnen aufgeführten Ballett, das auch eine surrealistische Sequenz enthält, in der das Mädchen von Furcht erregenden Monstern verfolgt wird. Eine Metapher für den psychologischen Druck, unter dem Vicky steht. Im Märchen - wie im richtigen Leben - tanzt sie sich in den Tod..... (Arte Presse)

Kritiken : "Der Film gehört zum schönsten, was je eine Kamera aufgenommen hat" (WAZ)
"Überragende Ausstattung von Hein Heckrodt, Kultfilm für Ballettfreunde" (Gong Lexikon Filme im Fernsehen)
"Ein farbenprächtiger Klassiker des Genres, der nicht nur für Ballettfreaks ein leichtfüssiges Vergnügen darstellt." (tele)
Anmerkungen : "Hintergrundinformationen:
Ausgangspunkt und Zentrum des Films ist das Ballett "Die roten Schuhe" nach dem Märchen von Hans-Christian Andersen. Das Mädchen, das die Schuhe anzieht, muss tanzen, bis es vor Erschöpfung umfällt. Die Choreografie des Balletts stammt von Sir Robert Helpmann, dem späteren Startänzer und Choreografen der Royal Ballet Company, der in "Die roten Schuhe" die Rolle des Liebhabers tanzt. Ballett-Enthusiasten, die bis dahin immer beklagt hatten, dass die Choreografie im Raum auf der zweidimensionalen Leinwand nicht wiedergegeben werden könne, feierten den Film wie keinen anderen. Aber auch vom Ballett gänzlich unbeeindruckte Zuschauer kommen auf ihre Kosten. Mit Adolf Wohlbrück - der nach seiner Emigration aus Nazi-Deutschland unter dem Namen Anton Walbrook in England arbeitete - und der Tänzerin Moira Shearer ist der Film glänzend besetzt. Die suggestive, teilweise märchenhafte Handlung, die extravagante Inszenierung und ein wahrer Farbenrausch in Technicolor machten aus "Die roten Schuhe" einen Kultfilm." Die roten Schuhe" (1948) ist der grösste Erfolg des Autoren-, Produktions- und Regieteams Michael Powell und Emeric Pressburger und der bis heute Bahn brechende Versuch, Musik, Ballett und Film zu verschmelzen. Auswahl aus der Zusammenarbeit von Michael Powell und Emeric Pressburger: "Ich weiss, wohin ich gehe" (1945), "Irrtum im Jenseits" (1946), "Die schwarze Narzisse" (1947), "Das dunkelrote Siegel" (1950), "Fledermaus 1955" (1955) und "Panzerschiff Graf Spee" (1956). Das "Lexikon des Internationalen Films" schreibt: "Ein Meisterwerk des Ballettfilms, das alle filmischen Gestaltungsmöglichkeiten - vorab Kamera, Montage, Farben - bestens ausschöpft." (arte Presse)

General Information

The Red shoes is a motion picture produced in the year 1948 as a Grossbritannien production. The Film was directed by Michael Powell, Emeric Pressburger, with Adolf Wohlbrück, Marius Goring, Moira Shearer, Robert Helpman, Jean Short, in the leading parts.

Preise [selection]

Oscars 1949: Art Direction - Hein Heckroth
Oscars 1949: Art Direction - Arthur Lawson

Literatur Hinweise Bologna 2009 Katalog

Referenzen zum Film in anderen Datenbanken:

    Unter anderem wurde der Film bei folgenden Filmfestivals aufgeführt:

    Disclaimer
    Die obenstehenden Informationen erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit, sondern geben den Informationsstand unserer Datenbanken zum Zeitpunkt der letzten Aktualisierung an. Alle Angaben sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, Rechtsansprüche aus falschen oder fehlenden Angaben werden ausdrücklich abgelehnt.
         Auf Grund der aktuellen Rechtssprechung in einigen Ländern kann derjenige haftbar gemacht werden, der auf Adressen verweist, die möglicherweise einen strafbaren Inhalt verbreiten oder auf strafbare Inhalte und Seiten weiterverweisen, es sei denn, er schliesst eindeutig eine solche Haftung aus. Unsere angeführten Links sind nach bestem Wissen und Gewissen recherchiert, dennoch können wir in keiner Weise für die Inhalte der von uns aufgeführten Links und Webseiten irgendwelche Haftung übernehmen. Wir geben diese Erklärung sinngemäss für alle Länder und alle Sprachen ab.
         Soweit nicht anderweitig gekennzeichnet sind Fremdzitate im Rahmen des üblichen Zitatenrechts mit Kennzeichnung der Quellen aufgenommen. Das Copyright dieser Zitate liegt bei den Autoren. - The Red shoes (1948) - KinoTV Movie Database (M)